Beiträge

Robert Morawski – Flügel

Er schloss die F. Chopin Musikakademie (Akademia Muzyczna im. F. Chopina) in Warschau ab, an der Fakultät Klavier bei Frau Professor Bronisława Kawalla und an der Fakultät Kammerklavier bei Professor Jerzy Marchwinski. Er hat vielmals Preise auf internationalen Wettbewerben erhalten, und nahm an vielen Musikfestivals teil. Er trat in Polen und im Ausland (in Deutschland, in Österreich, in der Schweiz, in Italien, in Norwegen und in Kanada), als Solist, und als Mitglied von „Karol Szymanowski Band“, die er 1993 gegründet hat, auf. Ab 2002 ist er Assistent am Studiengang Kammerspiel von Maja Nosowska an der Warschauer Musikakademie (Warszawska Akademia Muzyczna).

Piotr Rafałko – Gesang

Piotr Rafałko - śpiewAbsolvent der Gesangfakultät an der F. Chopin Musikakademie (Akademia Muzyczna im. F. Chopina ) in Warschau, unter Leitung von Professor Kazimierz Pustelak. Seine Kenntnisse entwickelte er an Meisterkursen bei Ernst Haefliger, Sylvia Geszty und Mariana Nicolesco. Er trat in Opertheatern in Deutschland, Rumänien und Polen auf. Er nahm an vielen Wettbewerben und Festivals teil (Preis auf dem 2. Internationalen Haricle Darclee Gesangswettbewerb in Braila) und er arbeitete unter anderen mit Ewa Podleś und Cyprian Katsaris. Er ist Sänger an der Warschauer Kammeroper (Warszawska Opera Kameralna) und al Tango.

Marcin Maciejewski – Kontrabass

Marcin Maciejewski - skrzypce

Student der F. Chopin Musikakademie in Warschau (Akademia Muzyczna w Warszawie im. F. Chopina), beim Profesor Andrzej Myciński. Als Solist trat er in vielen Städten Polens auf, leitete auch eine von ihm gegründetes Kammerorchester von junger Musiker.

Im Jahre 2001 erhielt er auf dem Festival der Europäischen Kulturen in Pecs (Ungarn) zusammen mit der Jazzband „Dixie Band“, den Preis für das interessanteste musikalische Projekt. Zu seinen wichtigsten Errungenschaften gehören: Musik zum Theaterstück Tales of Torun, dessen Erstaufführung in der Interpretation des englischsprachigen Jugendtheater Drama Center- „Na poddaszu“ 2003 stattfand. Er arangiert und komponiert für al Tango.

Jarosław Kutera – Akkordeon

Jarosław Kutera - akordeon

Seine musikalische Ausbildung fing er in der Musikschule (Państwowa Szkoła Muzyczna) in Chełm an, 1999 dagegen absolvierte er summa cum laude das Musikgymnasium (Państwowe Liceum Muzyczne) in Lublin. Er absolvierte die F. Chopin Musikakademie (Akademia Muzyczna) in Warschau, bei Professor Jerzy Łukasiewicz.

 

Seine wichtigsten Errungenschaften sind unter anderen: Der erste Platz beim Internationalen Wettbewerb für Zeitgenössische Kammermusik in Krakau (2005), der dritte Platz am 5th Osaka Chamber Music Competition & Festa (2002), erster Platz im „Premio Citta di Castelfidardo“ (2001).

Grzegorz Berniak – Dirigent al Tango mit Orchester

Seine musikalische Ausbildung begann er am M. Karłowicz Schulkomplex in Krakau. Im Jahre 2004 absolvierte er ein Studium an der F. Chopin Musikakademie Warschau beim Professor Ryszard Dudek. Im Jahre 1999 besuchte er an Kursunterrichten am Nikolai Rimsky- Korsakoff Musikkonservatorium in Skt. Petersburg beim Professor Ilja Musin.

Grzegorz Berniaks engere Zusammenarbeit mit dem Großtheater- Nationaloper in Warschau begann im Jahre 2004, als er als Assistent mit Maestro Jacek Kaspszyk an der Erstaufführung von R. Strauss’ „Salome“ gearbeitet hat.

Seit dieser Zeit war er bei Realisierungen folgender Opern tätig:

G. Puccini „La Bohème”
G. Puccini „Tosca”
P. Czajkowski „Dama Pikowa”
P. Czajkowski „Eugeniusz Oniegin”
G. Verdi „Aida”S. Moniuszko „Halka”
U.Giordano „Andrea Chénier”
K. Penderecki „Ubu Król”
A. Berg „Wozzeck”

Er dirigierte unter anderen das Kammerorchester von Toruń, das Symphonieorchester von Bialystok, das Philharmonieorchester von Jelenia Gora, das Philharmonieorchester von Olsztyn, das Kammerorchester „Camerata Vistula“, das Orchester und den Chor des Großtheaters- Nationaloper und das Bergen Symphony Orchester.

Als Assistent des Maestro Jacek Kaspszyk ging er zusammen mit dem Ensemble des Großtheater Warschau auf Tournee in Japan, Spanien und Norwegen.

Zur Zeit hält er die Funktion des Assistenten des Musikdirektors des Großtheaters- Nationaloper Kazimierz Kord.

Im Konzertprogramm „Tangos der Welt“ mit Orchester arbeitet Grzegorz Berniak als Dirigent mit al Tango zusammen.

Christian Danowicz – Violinist

Er ist in einer Musikerfamilie in Buenos Aires geboren. Seinen Geigeunterricht fing er bei seinem Vater, einem Geigespieler, der mit dem argentinischen Bandeolinisten Astor Piazzola zusammengearbeitet hat, an. Er graduierte summa cum laude (Medaille d’Or) Conservatoire De Touluse (Frankreich); zur Zeit studiert er an der F. Chopin Musikakademie (Akademia Muzyczna im. F.Chopina w Warszawie) in Warschau, unter Leitung von Professor Julia Jakimowicz – Jakowicz. Er nahm an Meisterkursen teil, die unter anderen von Yvry Gitlis und Ruggiero Ricci geleitet wurden. Für Tango interessiert er sich sehr lange: bevor er in al Tango gespielt hat, war er Mitglied der Tango-Band Tablada.